DESIGN MENTORING

Prof. Suzan D. Cigirac

Das Format Design Mentoring soll es Studierenden der drei Studienrichtungen Foto-, Industrie- und Kommunikationsdesign im 1. und 2. Semester ermöglichen, ihren gewählten Schwerpunkt in einem interdisziplinären mehrtägigen Workshop zu erproben und zu überprüfen. Das Workshop-Format bietet den Rahmen, intensiv in Gruppen von 10-12 Studierenden zu arbeiten. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf prozessorientiertem Arbeiten, Projektorganisation, Teambildung und dem Erlernen unterschiedlicher Mittel und Methoden. Ein wesentlicher Bestandteil der Woche ist die Reflexion in der Gruppe, durch die, die Denk-und Handlungsweisen bewusst erfahrbar werden. Darüber hinaus soll den Studierenden die Möglichkeit geboten werden, erste Netzwerke studienrichtungsübergreifend zu knüpfen.


Anhand eines Kurzprojektes mit experimentellem Charakter wird ein kompletter Projektverlauf abgebildet, von der Ideenfindungsphase, der Konzeptentwicklung, die unter anderem eine Interaktion und eine fakultätsinterne Präsentation beinhaltet, bis hin zu einer Dokumentation mit der der Workshop am Ende der Woche von den Teilnehmern abgeschlossen wird.


Das Format Design Mentoring ist angegliedert an das BMBF-Projekt „Für die Zukunft gerüstet.


Das BMBF-Projekt „Für die Zukunft gerüstet“ bietet einen idealen Rahmen, um im Zeitraum von fünf Jahren (2011-2016) innovative didaktische Ansätze in der Lehre zu erproben, neue Medien zu einem festen Bestandteil der Lehre zu machen und Rahmenbedingungen für ein flexibles und bedarfsgerechtes Studium zu schaffen. Oberstes Ziel ist es, attraktive und studierendenorientierte Lehr- und Studienformate zu entwickeln und damit zu einem erfolgreichen Studienabschluss beizutragen.


Wochenplan
Wochenplan

Entwurfsphase
Entwurfsphase

Dot Methode
Dot Methode

Bildbeispiel