News

Pauline Alt erhält OSKAR für die beste Bachelor-Arbeit

Prof. Dr. Lars Brehm, Vorstandsmitglied der Freunde der Hochschule, Prof. Florian Petri, Pauline Alt, Prof. Dr. Roland Vogt, Vorstandsvorsitzender der Freunde der Hochschule (Foto: Sandra Sommerkamp)
Prof. Dr. Lars Brehm, Vorstandsmitglied der Freunde der Hochschule, Prof. Florian Petri, Pauline Alt, Prof. Dr. Roland Vogt, Vorstandsvorsitzender der Freunde der Hochschule (Foto: Sandra Sommerkamp)

[12|07|2018]

Die Hochschule München vergibt jährlich Auszeichnungen für exzellente Lehrende und Lernende

 

Pauline Alt, Absolventin der Fakultät für Design, erhielt den Oskar-von-Miller-Preis in der Kategorie „Bachelor“ für ihre Abschlussarbeit „Stilles Wissen – Design Physischer Kommunikation“. Die Begründung der Jury lautete: Die Arbeit verbinde „Kenntnisse im Designprozess mit Kreativität“.

 

Industriedesignerin Pauline Alt freut sich über den Oskar für ihre Bachelorarbeit; Foto: Sandra Sommerkamp
Industriedesignerin Pauline Alt freut sich über den Oskar für ihre Bachelorarbeit; Foto: Sandra Sommerkamp

Grundlage der Arbeit von Pauline Alt ist die Idee vom stillen Wissen, das im Gegensatz zum expliziten Wissen nicht verbal, sondern nur sinnlich zu vermitteln ist. Die Produktdesignerin entwickelte – betreut von Prof. Florian Petri – eine Schwimmlernhilfe, mit der Erwachsene beim Kraulschwimmen die damit verbundene richtige Atmung lernen können.

Ihr Produkt „Waveled“ (kleine Welle) führt den Kopf des Schwimmers in die richtige Position und erzeugt eine Bugwelle, in deren Wellental der Schwimmer bequem atmen kann: „Allein durch die Handhabung vermittelt das Produkt stilles Wissen“, erklärte Pauline Alt ihr Designprojekt vor vollem Haus bei der Verleihung der Preise.

 

Weitere Informationen über die Oskar-Verleihung gibt es hier .

 

Susanne John