News

Steven Brüningk ausgezeichnet

Masterarbeit von Preisträger Steven Brüningk (Foto: BSTP)
Masterarbeit von Preisträger Steven Brüningk (Foto: BSTP)

[13|10|2016]

Bayerischer Staatspreis für Masterarbeit „Experience Language“

 

Steven Brüningk erhielt für seine Masterarbeit, die von Prof. Markus Frenzl und Prof. Xuyen Dam betreut wurde, den Bayerischen Staatspreis für Nachwuchsdesigner 2016. In der Begründung der Jury heißt es:

 

Mit seiner Arbeit „Experience Language – eine Zukunft des Gestalters“ ruft Steven Brüningk zu einem Denken in größeren Kontexten und einer Neudefinition des Markenbegriffes auf und regt an, die fast schon traditionell feindlich gesonnenen Bereiche Design und Marketing zu verbinden.

 

Designerinnen und Designer müssen seiner Meinung nach künftig unvoreingenommener und stärker mit dem Marketing zusammenarbeiten, um ganzheitliche Benutzererlebnisse im Sinne positiver Erfahrungen an allen Berührungspunkten mit Marke und Produkt zu ermöglichen.

 

Auch sprachlich lässt der Autor in seine Arbeit unvoreingenommen anscheinend im Wettstreit stehende Begrifflichkeiten aus der Welt des Marketings, der Soziologie oder des Designs einfließen. Er erweitert so die Produktsprache um den Bereich der Nutzererfahrung zu einer „Experience Language“ und zeigt damit auf, wie sehr sich gestalterische Aufgaben bereits heute auf Bereiche erstrecken, die über den klassischen Entwurf hinausgehen. Für die Zukunft prognostiziert er ein noch umfassenderes Verständnis gestalterischen Wirkens. Selbst wer dem Autor inhaltlich nicht immer zustimmt, erkennt bei der Lektüre die eigenen disziplinären Scheuklappen. StevenBrüningk gelingt es so, erneut den Diskurs über einen erweiterten Designbegriff anzuregen.

 

Weitere Informationen unter:
Bayerischer Staatspreis 2016

 

Preisträger Steven Brüningk (Foto: HM)
Preisträger Steven Brüningk (Foto: HM)

 

Susanne John