News

SCE Ideenwettbewerb

V.l.n.r. Stifter Prof. Dr. Falk F. Strascheg, Mia Ellerstorfer, Rosalie Junghahn, Luisa Danzer, Catherine Maier (Foto: SCE)
V.l.n.r. Stifter Prof. Dr. Falk F. Strascheg, Mia Ellerstorfer, Rosalie Junghahn, Luisa Danzer, Catherine Maier (Foto: SCE)

[16|10|2019]

Vier Designerinnen der Fakultät „auf dem Treppchen“

 

Beim E'ship Day der Hochschule München wurden am 15. Oktober die Sieger/innen des Strascheg Awards 2019 bekannt gegeben. Sie dürfen sich über ein Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro freuen!

 

Die Preise des Ideenwettbewerbs der Hochschule München wurden in drei Kategorien für innovative Geschäftsideen vergeben. Bewerben konnten sich Studierende mit Ideen, Projekten und wissenschaftlichen Arbeiten, die mit unternehmerischer Motivation vorangetrieben werden.

 

In der Kategorie 1 „Beste Geschäftsidee aus einer Lehrveranstaltung“ belegte ein Team mit Vertreterinnen aus der Fakultät für Design den 2. Platz. Die Jungdesignerinnen können sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen.

 

Platz 2 für KANT – die nachhaltige Verpackung

 

Kant ist eine Getränkeverpackung, die Mülltrennung einfach macht. Mithilfe eines Perforationsmechanismus lässt sich Kant nach dem Konsum schnell und einfach in die einzelnen Materialien Karton, Kunststoff und Aluminium zerteilen. Dadurch wird das reine Recycling dieser drei Stoffe ermöglicht. Die sechseckige Form und eine besondere Faltung sorgen zudem für eine platzsparende Lagerung und Volumenreduktion.

 

Ausschlaggebende Kriterien bei der Preisvergabe waren der Innovationsgrad, das Marktpotenzial und die Umsetzungsaussichten der Idee. Der Award ist mit einem Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro dotiert. In jeder der drei Kategorien erhalten die erst- bis drittplatzierte Idee 5000, 3000 und 2000 Euro.

 

Außerdem können alle Gewinnerprojekte die 6-monatige kostenlose Unterstützung und Beratungsleistung der SCE Gründungsförderung zur nachhaltigen Realisierung des Projekts in Anspruch nehmen.

 

Weitere Eindrücke vom E'ship Day

 

Susanne John